Santiago de Cuba

In  vielen Reiseführern gilt Santiago de Cuba immer noch als eine der heissesten Adresse in der Karibik. Hier wird noch leidenschaftlicher gefeiert als in Havanna, ist die Musikszene berühmt. Doch auch der Touristennepp kann hier dreister sein.

Der Karneval im Juli ist berühmt und die nahegelegene Sierra Madre lädt zu Ausflügen ein.

In Santiago de Cuba ist es meist nochmals 2-3 Grad heißer als im Westteil der Insel, das kann im Juli/August unerträglich sein.

wiki, gemeinfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.